September 2009, wir gehen die Kirkeler Tafeltour



Wie die letzten Treffen auch, lachte uns an diesem herrlichen Sonntagmorgen die Sonne entgegen, als wir uns zur verabredeten Tour in Kirkel am Parkplatz des Naturfreundehauses trafen.
Einige kamen etwas früher und nutzten die Zeit, um einen kleinen Imbiss zu halten, andere kamen pünktlich und GANZ andere kamen gar nicht !!! (Huch, tschuldigung, verschwitzt...)
Na ja, auch eine SMS "alle Frauen warten auf dich" konnte ihn nicht herbeilocken und so starteten wir den Weg bergan.
Ja, so sollte es eine zeitlang dann auch weitergehen...stetig und unermüdlich hinauf. Doch auch der längste Berg endet mal im Gipfel und von oben war der Ausblick, bekam man denn mal wieder Luft - auch echt gigantisch. In der Ferne ein Blick bis zum Schaumberg, bekanntermaßen die höchste Erhebung des Ländles.
Den Hunden schien die ganze Kraxelerei nichts auszumachen, sie liefen die Strecke im Galopp hoch und runter, während wir unter unseren Proviantrucksäcken leise den Wanderführer verfluchten...
("Wer hat dann widder die doo Streck ausgesucht...?")
Beeindruckend war der Felsenpfad, der sich dicht und schmal an den imposanten Gesteinsformationen vorbeischlängelte.
Ein wenig eng wurde es bei Gegenverkehr, aber mit beiderseitiger Rücksichtnahme kamen wir mit unseren Hunden und entgegenkommende Spaziergänger gut aneinander vorbei. Ich denke, dass wir auch an diesem Tage wieder positiv mit unseren schönen Tieren angekommen sind. (außer Spike mal wieder, der immer meint, er müsse den Macho raushängen lassen und kleine Hunde erschreckt, dieser Sack)
Ein wenig Bildung wurde uns auch zuteil, als wir den geologischen Lehrpfad passierten.....obwohl, wie die Bilder zeigen werden, wurden die Steine nicht wirklich ernst genommen :-). Das schönste an einer Wanderung ist der Hunger, der dann mit Selbstgebackenem gestillt wird, danke nochmal für die Keks- (die niemand bekam, weil konfisziert) und Kuchenspende !
In knapp 4 Stunden legten wir etwa 10 Kilometer auf teilweisen recht schwer begehbaren, und schön ursprünglichen Wegen und Pfaden zurück.
Zum Abschluß wurden wir mit einem kleinen Ausblick auf die Kirkeler Burg belohnt.
Wie immer eine schöne Wanderung in netter Gesellschaft, vielen Dank !



Hier klicken für Slideshow
1a 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 16a 17 18 19 20 21 x5/a> 22 23 24 x6 25 26 27 28 29 30 31 x3 x4 x2 32 33 x1 x9 x11 x8 x7 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53